PDU – ePower Switch 4

Intelligente Stromverteilung mit separater Ansteuerung


Beschreibung

Der ePowerSwitch 4 bietet volle Flexibilität und Kontrolle über die angeschlossenen Endgeräte: bis zu 4 Steckdosen können separat angesteuert und ein-/ausgeschaltet werden. Dabei speichert die Steckdosenleiste die aktuellen Schaltzustände und stellt sie nach einem Stromausfall automatisch wieder her.

Die Verwaltung erfolgt komfortabel über den integrierten Webserver, über den auch die einzelnen Steckdosen geschaltet werden können. Damit ist der ePowerSwitch 4 ist plattformunabhängig und
benötigt auch im Verbund keinen zusätzlichen Server.

Die Steckdosen sind für nahezu alle europäischen Normen verfügbar (SCHUKO, FR, CH). Das Gerät
im 19“-Format kann beliebig installiert werden. Über ein optional erhältliches Montagekit wird die Wand oder
Bodenmontage gewährleistet.

Anwendungsbereiche


> Netzwerkmanagement
Gezielter Neustart von Servern oder weiteren IT-Geräten

> Industrie
Schaltzustände in der Automation fernsteuern

> Leitwarte/Kontrollraum
Kurze Reaktionszeiten in missionkritschen Bereichen

> Broadcast
Unkomplizierter Zugang von einer lokalen Konsole auf angeschlossene Geräte

Einfache Installation und Konfiguration

Konfiguration

Die Inbetriebnahme und Einrichtung des ePowerSwitch 4 erfolgt über das integrierte Webinterface. Ausführliche Hilfsfunktionen führen den Anwender durch die nötigen Schritte.

Jedem angeschlossenen Verbraucher kann eine individuelle Zeitverzögerung beim Einschalten oder beim Neustart zugewiesen werden. So lassen sich Server, Router, RAIDs, uvm. nach Stromausfall bzw. automatischem/manuellem Restart einer Gruppe in einer bestimmten Reihenfolge hochfahren.

Der Administrator hat selbstverständlich zu jeder Zeit vollen Zugriff auf alle Ausgänge.

Vorteile


> Steuerung der Steckdosen über die integrierte RTC

> Überwachung beliebiger IP-Geräte inkl. automatischem Reboot (Ping, Scan)

> Trigger-Funktion ermöglicht die Steuerung von anderen ePowerSwitch-Geräte über IP

> Konfigurierbare Einschaltverzögerung bei Neustart, inkl. Speicherung des letzten aktiven Zustands

> Benachrichtungsfunktion über E-Mail, SNMP oder Syslog

> MD5-Authentifizierung

> Spezielle Hochleistungsrelais für Schaltnetzteile (SNT/SMPS)

> Bis zu 32 frei konfigurierbare Regeln für Aktionen

> Sequentielle Stromschaltung zum Schutz vor Spannungspitzen

> Firmwareupdates über das lokale Netzwerk

Initiates file downloadePower Switch 4

Initiates file downloadInfoblatt
zum Download
2 Seiten DIN A4
Dateigröße ca. 0,19 MB



Für das Öffnen der PDF-Dokumente
benötigen sie zum Beispiel den
kostenlosen Acrobat-Reader.